... ist ein Bastel-Stübchen für kreative Menschen!

Hier gibt es Anregungen und Anleitungen für Bastelfreunde und Geschenkideen.


Bindung für ein Mini-Book

Das ist mein Minibook:

Wer sich noch ein paar Buch-Seiten ansehen möchte, hier gibt es noch ein paar Bilder:
Mein Weimar-Buch vom Zwiebelmarkt

Für die Bindung werden an der rechten Buchseite (im Bild die untere Seiten-Kante) die Löcher für die  angezeichnet - zunächst 5 Löcher für eine Ziernaht:


Hier die exakt errechneten Maße:


Die Punkte zeichnet Ihr so genau, wie das möglich ist, einmal an.
Stecht dann mit einer dicken Nadel oder auch Rouladennadel die Löcher in die Buchseite. Wer eine Aale, einen Papierbohrer oder einen sehr kleinen Locher hat, nimmt das entsprechende Werkzeug.
Dann stecht Ihr weitere Löcher ca. 0,5cm vom Rand entfernt mit einem Abstand von 0,5cm über den gesamten Buchseitenrand:


Nun nehmt Ihr Euch Nadel und Faden und umsäumt die Buchseite mit einem Schlingstich.
Nehmt für die Länge des Fadens 5mal die Buchseitenbreite.
Stecht zunächst von unten in das erste Loch:


und zieht den Faden nach oben durch das Loch:


Stecht dann von unten in das zweite Loch:


Zieht den Faden wieder nach oben durch das Loch, so dass eine kleine Schlaufe bleibt, durch die Ihr nun mit der Nadel von unten nach oben stecht:


Zieht den Faden an:


Dann stecht Ihr von unten in das dritte Loch:


Zieht den Faden durch und stecht von unten nach oben durch die entstandene Schlaufe:


Zieht den Faden wieder fest:


So arbeitet Ihr Euch Loch für Loch bis zum Ende der Lochreihe vor.
Am Ende angekommen, stecht Ihr dann von unten nach oben durch die letzte Schlaufe an der Buchkante:


Das macht Ihr nun bei allen Schlaufen:


bis zum Ende der Naht, wo Ihr die beiden Fadenenden verknoten könnt.


Nun kommt die Ziernaht - dafür nehmt Ihr als Fadenlänge 6mal die Buchseitenbreite.
Fädelt entsprechend der folgenden Bilder den Faden durch die Löcher:




So sollte die Buchseite nun aussehen:


Wenn Ihr alle Seiten umsäumt habt, werden sie zusammen genäht.
Wir beginnen mit den letzten beiden Seiten.
Legt sie über einander und stecht mit der Nadel, links beginnend, von oben nach unten durch die Schlaufen:

Unten seht Ihr die Rückseite - darüber die vorletzte Seite des Buches.

Zieht den Faden fest und stecht durch die Schlaufen des nächsten Schlingstiches:


Arbeitet so weiter - den Faden immer wieder durch die folgenden Schlaufen ziehen:


Am Ende angekommen, nehmt Ihr Euch die nächste Buchseite, legt sie auf die beiden zusammengenähten Seiten und näht sie von rechts nach links an der vorletzten Seite des Buches fest.


Achtet darauf, nicht bis zur Schlaufe der unteren Seite durchzustechen:


Hier erkennt Ihr schon ein wenig das Muster, das beim Zusammennähen entsteht:


So näht Ihr nun Seite für Seite aneinander.
Am Ende angekommen, die nächste Seite drauf legen und wieder annähen:


Ich habe am Schluss an den Buchrücken oben und unten noch kleine Häkelblümchen angenäht.

Kommentare:

  1. ...erst mal danke liebe Gabi, habe mir gleich alles kopiert, samt Bilder und so, dann gehts besser mit dem Nachmachen...mal sehen, wie meines dann aussieht...tschüß
    Geli

    AntwortenLöschen